Schlagwort-Archive: Weiß die Natur noch den Ruck

GEDICHTE: Weiß die Natur noch den Ruck, Rainer Maria Rilke (1875 – 1926)

Weiß die Natur noch den Ruck, Da sich ein Teil der Geschöpfe Abriß vom stetigen Stand? Blumen, geduldig genug, Hoben nur horchend die Köpfe, Blieben im Boden gebannt. Weil sie verzichteten auf Gang und gewillte Bewegung, Stehn sie so reich … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen