Schlagwort-Archive: Victor Hugo (1802-1885)

GEDICHTE: Komm, junge Zauberin, Victor Hugo (1802-1885)

Komm, junge Zauberin, die meine Seele bannte! Als Göttin priese dich Virgil, als Engel Dante, So hoch ist deine Stirn, so schwebend leicht dein Fuß, Und vom halboffnen Mund so lieblich klingt dein Gruß. Wie müsste wundervoll zu deinen stolzen … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen