Schlagwort-Archive: Otto Julius Bierbaum …

SOMMERGEDICHTE …, Spätsommer, Otto Julius Bierbaum

Wenn das Gras der grünen Wiesen Zeitig ist zur großen Mahd, Wenn der Sommer seine Sense Singen lässt durch reife Saat: Dann soll deine Seele Sonne, Kraft und Frucht und Ernte sein: Schneide ruhig deine Ähren, Führe deine Garben ein! … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

SOMMERGEDICHTE …, Sommer, Otto Julius Bierbaum …,

  Singe, meine liebe Seele, Denn der Sommer lacht. Alle Farben sind voll Feuer, Alle Welt ist eine Scheuer, Alle Frucht ist aufgewacht. Singe, meine liebe Seele, Denn das Glück ist da. Zwischen Ähren, welch ein Schreiten! Flimmernd tanzen alle … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

WINTERGEDICHTE …, Winter …, Otto Julius Bierbaum

Der alte Säemann geht übers Land; Sein grauer Sack ist voll und wird nicht leer, So viele Hampfeln auch die Hand verstreut. Und alles ist ihm Feld: Wald, Wiese, Berg; Allüberallhin sät er seine Saat, Die niemals aufgeht. Schweigend tut … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

HERBSTGEDICHTE …, Im Blätterfallen, Otto Julius Bierbaum

Andreas Nikelski / pixelio.de Da nun die Blätter fallen, Oh weh, wie fahl, Fühl ich, wie alt ich worden bin. Das macht mir Qual. Die Sonne scheint. Ach, Sonne, Wie bist du kalt. Einst war der Herbst mir auch ein … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

HERBSTGEDICHTE …, Des Narren Regenlied, Otto Julius Bierbaum

Angelina Ströbel / pixelio.de Regenöde, regenöde Himmel, Land und See; Alle Lust ist Last geworden, Und das Herz tut weh. Graugespinstig hält ein Nebel Alles Sein in Haft, Weher Mut weint in die Weiten, Krank ist jede Kraft. Die Prinzessin … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

SOMMERGEDICHTE – Glaube nur, Otto Julius Bierbaum …,

Gila Hanssen / pixelio.de Wenn im Sommer der rote Mohn Wieder glüht im gelben Korn, Wenn des Finken süßer Ton Wieder lockt im Hagedorn, Wenn es wieder weit und breit Feierklar und fruchtstill ist, Dann erfüllt sich uns die Zeit, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare