Schlagwort-Archive: Klabund

HERBSTGEDICHTE …, Rausche Laub am braunen Hang, Klabund (1890 – 1928)

Rausche, Laub, am braunen Hang, Rausche deine bunten Blätter Mir hernieder in den Gang. Erst fiel eines wie ein Tropfen Ferner Wetter. Nun sinds viele, die wie Schmetter- linge tot den Boden klopfen. Und vom Baum sah ich ein Blatt … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

WINTERGEDICHTE …, Winteranfang, Klabund

Alle Welt ist voll Wind. Der Herbst fällt von den Bäumen. Wir sind In Träumen. Der erste weiße Schnee … Wer auf ihn tritt, tritt ihn zu Dreck. Ich sehe weg, Weil ich mein Herz seh.

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

HERBSTGEDICHTE …, Tierherbst, Klabund

pandi / pixelio.de Schon balzt der Auerhahn, In den Äckerrinnen frieren Kaninchen. Eine Gämse stürzt in den Gießbach. Der Frosch entschläft. Der Frost bereift die Flügel der letzten Fliege. Der Fuchs ersehnt den hellen Winterpelz. Geläut der Bäume, wenn die … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

SOMMERGEDICHTE …, Die letzte Kornblume, Klabund

Erhard Fischer / pixelio.de Sie ging, den Weg zu kürzen, übers Feld. Es war gemäht. Die Ähren eingefahren. Die braunen Stoppeln stachen in die Luft, Als hätte sich der Erdgott schlecht rasiert. Sie ging und ging. Und plötzlich traf sie … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare