Schlagwort-Archive: Karl Henckell

WINTERGEDICHTE …, Winter, Karl Henckell

Das ist der bleiche Winter: Eiszapfen in der Hand, Am Wolkenwebstuhl spinnt er Elend und Liebestand. Sein Atem überschauert Mit Schneekristall das Land, In Frost und Nöten kauert Armut am Herdesrand. Auf spiegelblankem Eise Sportlust ist heiß entbrannt, Venus im … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

SOMMERGEDICHTE …, Gewitter, Karl Henckell

Falk Blümel / pixelio.de Es wetterleuchtet durch die Nacht, Die Donner, sie rollen von ferne, Die Wolken stürmen zur wilden Schlacht, Und ängstlich verlöschen die Sterne. Es jagt und wettert und kracht und braust, Wie wenn in Lüften der Böse … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

FREUNDSCHAFTSGEDICHTE …, Einem fernen Freunde …, Karl Henckell

Claudia Hautumm / pixelio.de Mit dem »Du« im Herzen darf man schweigen, Um so tiefer dann sein Innres zeigen, Wenn die Stunde kommt, da ganz allein Leben sich dem Leben drängt zu weihn… Und es ist ein still beständig Wissen, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare