Schlagwort-Archive: Johann Gaudenz von Salis-Seewis

WINTERGEDICHTE …, Winterlied, Johann Gaudenz von Salis-Seewis

Das Feld ist weiß, so blank und rein, Vergoldet von der Sonne Schein, Die blaue Luft ist stille; Hell, wie Kristall Blinkt überall Der Fluren Silberhülle. Der Lichtstrahl spaltet sich im Eis, Er fimmert blau und rot und weiß, Und … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

FRÜHLINGSGEDICHTE …, Phantasie – Johann Gaudenz von Salis-Seewis

Paul-Georg Meister / pixelio.de Wie sie wandelt auf den Birkenhöhen, Thymian und Skabiosen pflückt, Wie sie sich zur Blumenlese bückt, Wie sich ihres Schleiers Falten blähen, Wie die apfelgrünen Bänder wehen, Von dem Strohhut mit Schasmin umstrickt, Wie sie sinnt, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

FRÜHLINGSGEDICHTE …, Lied – Johann Gaudenz von Salis-Seewis

Jens Bredehorn / pixelio.de Ich saß im dunkeln Buchenhain Bei ihr auf weichem Moos, Im trüben blassen Mondenschein, Gelehnt auf ihren Schoß. Ich spielte mit dem blauen Band An ihrer weißen Brust; Und bebte, bei dem Druck der Hand, Im … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

FRÜHLINGSGEDICHTE …, Bergreiselied – Johann Gaudenz von Salis-Seewis

clearlens-images / pixelio.de Auf mutig! Die Höh‘ ist erstiegen: Ihr Freunde, wo bleibt ihr zurück? Wie herrlich die Täler dort liegen! Tief unten verliert sich mein Blick. Ich atme die süßesten Düfte, Schon wallet viel leichter mein Blut; Schon trink‘ … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

FRÜHLINGSGEDICHTE …, Tändelei – Johann Gaudenz von Salis-Seewis

Oliver Mohr / pixelio.de Ich ward zum Turteltäubchen Im allerschönsten Traum; Und saß bei meinem Weibchen, Auf einem grünen Baum: Zwar Liebchen that sehr spröde Und schien vor mir zu fliehn; Doch ich war nicht so blöde, Als ich sonst, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

FRÜHLINGSGEDICHTE …, Frühlingslied – Johann Gaudenz von Salis-Seewis

Grace Winter / pixelio.de Unsre Wiesen grünen wieder, Blumen duften überall; Fröhlich tönen Finkenlieder, Zärtlich schlägt die Nachtigall. Alle Wipfel dämmern grüner, Liebe girrt und lockt darin; Jeder Schäfer wird nun kühner, Sanfter jede Schäferin. Blüten, die die Knosp‘ entwickeln, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

FRÜHLINGSGEDICHTE …, Maireigen – Johann Gaudenz von Salis-Seewis

Gabriela Neumeier / pixelio.de Singt der Wonn‘ und Blütenzeit, Pflanzt die grünen Maien! Selig, wer des Mais sich freut, Wie uns die Natur gebeut, Zu Zweien! Zu Zweien! Zu Zweien! Zu der Tänze Melodei Wirbelt das Gestäude; Waldgesang und Dorfschalmei … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

FRÜHLINGSGEDICHTE …, Lied im Freien – Johann Gaudenz von Salis-Seewis

luise / pixelio.de Wie schön ist’s im Freien! Bei grünenden Maien Im Walde, wie schön! Wie süß, sich zu sonnen, Den Städten entronnen, Auf luftigen Höhn! Wo unter den Hecken Mit goldenen Flecken Der Schatten sich mischt, Da lässt man … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare