Schlagwort-Archive: Frisch gewagt

HERBSTGEDICHTE …, Frisch gewagt, Wilhelm Busch (1832-1908)

Es kamen mal zwei Knaben An einen breiten Graben. Der erste sprang hinüber, Schlankweg je eh’r je lieber. War das nicht keck? Der zweite, fein besonnen, Eh er das Werk begonnen, Sprang in den Dreck.

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen