Schlagwort-Archive: Friedrich Hebbel

FREUNDSCHAFTSGEDICHTE – An einen Freund …, Friedrich Hebbel

Was dir Schlimmes oder Gutes Auch das Leben bringen kann, Nimmst du stets gelassnen Mutes Und zufriednen Sinnes an. Nur das Ganze macht dir Sorgen, Nur, was nie ein Mensch ermisst, Ob ein Rätsel drin verborgen, Und ob dies zu … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

WINTERGEDICHTE …, Winterlandschaft, Friedrich Hebbel

Unendlich dehnt sie sich, die weiße Fläche, bis auf den letzten Hauch von Leben leer; die muntern Pulse stocken längst, die Bäche, es regt sich selbst der kalte Wind nicht mehr. Der Rabe dort, im Berg von Schnee und Eise, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

HERBSTGEDICHTE …, Herbstbild, Friedrich Hebbel

uschi dreiucker / pixelio.de Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah! Die Luft ist still, als atmete man kaum, und dennoch fallen raschelnd, fern und nah, die schönsten Früchte ab von jedem Baum. O stört sie nicht, die Feier … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

SOMMERGEDICHTE …, Sommerbild, Friedrich Hebbel

Lupo / pixelio.de Ich sah des Sommers letzte Rose stehn, Sie war, als ob sie bluten könne, rot; Da sprach ich schaudernd im Vorübergehn: So weit im Leben ist zu nah am Tod! Es regte sich kein Hauch am heißen … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare