Schlagwort-Archive: Ernst Stadler (1883-1914)

HERBSTGEDICHTE …, Weinlese, Ernst Stadler (1883 – 1914)

Die Stöcke hängen vollgepackt mit Frucht. Geruch von Reben Ist über Hügelwege ausgeschüttet. Bütten stauen sich auf Wagen. Man sieht die Erntenden, wie sie, die Tücher vor der braunen Spätjahrsonne übern Kopf geschlagen, Sich niederbücken und die Körbe an die … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

GEDICHTE: In diesen Nächten, Ernst Stadler (1883-1914)

In diesen Nächten friert mein Blut nach deinem Leib, Geliebte. O, meine Sehnsucht ist wie dunkles Wasser aufgestaut vor Schleusentoren, In Mittagsstille hingelagert reglos lauernd, Begierig, auszubrechen. Sommersturm, Der schwer im Hinterhalt geladner Wolken hält. Wann kommst du, Blitz, Der … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen