Schlagwort-Archive: (1813-1863)

GEDICHTE: Vorfrühling, Christian Friedrich Hebbel, (1813 – 1863)

Wie die Knospe hütend, Daß sie nicht Blume werde, Liegt’s so dumpf und brütend Ueber der drängenden Erde. Wolkenmassen ballten Sich der Sonne entgegen, Doch durch tausend Spalten Dringt der befruchtende Segen. Glüh’nde Düfte ringeln In die Höhe sich munter. … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Winterlandschaft…, Christian Friedrich Hebbel, (1813-1863)

Unendlich dehnt sie sich, die weiße Fläche, bis auf den letzten Hauch von Leben leer; die muntern Pulse stocken längst, die Bäche, es regt sich selbst der kalte Wind nicht mehr. Der Rabe dort, im Berg von Schnee und Eise, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar