GEDANKEN ÜBER DIE ADVENTSZEIT UND ÜBER WEIHNACHTEN…..

1. Advent

In der Adventszeit wird das Haus oder die Wohnung rausgeputzt mit Tannenzweigen, Kugeln, Lameta, Lichtern, Krippen und Engeln. Man tut es für die “Kinder” oder weil es eben zur Tradition gehört und es so hübsch aussieht. Adventszeit und Weihnachten. Im Grunde sind die meisten froh, wenn die Weihnachtstage vorbei sind und man alles abräumen kann. Bei dem ganzen Spektakel geht es wohl vor allem um das Weihnachtsfest, das „entchristlicht“ wurde und zu einem Familienfest für jedermann geworden ist, und es sich fast hauptsächlich um Geschenke dreht.

Viele machen sich das mit den Weihnachten zu einfach. Glitter und Flitter, ein Berg Geschenke, natürlich viele Köstlichkeiten und ein Festtagsessen. Ein wenig familiäre Gemütlichkeit und dazu Weihnachtslieder von der CD. Macht das Ganze wirklich die Adventszeit und Weihnachten aus?

Nun, eigentlich geht es darum, dass die Adventszeit, die vorweihnachtliche Buß- und Fastenzeit, eine weihnachtliche Freudenzeit sein soll. Wir feiern Weihnachten, weil Gott Mensch wurde, damit auch wir Menschen werden. Ja, wir sind zwar Menschen, aber oft verhalten wir uns unmenschlich, indem wir gemein zu anderen sind und nur an uns selbst denken und das Vertrauen anderer Menschen missbrauchen.

Durch die Geburt Jesu will uns Gott aufzeigen, dass etwas wundervoll Neues in die Welt hinein wächst, das auch uns selbst von innen her verwandelt und reifer werden lässt. Und Weihnachten will uns darauf hinweisen, dass wir aufrichtiger, ehrlicher miteinander umgehen sollten. Es sollte ein Fest für die Menschen sein, eine Zeit, in der man intensiv miteinander redet, sich Zeit nimmt für Gespräche, in denen es um wesentliche Fragen des Lebens geht.

Freuen wir uns auf die Adventszeit und auf Weihnachten und besinnen wir uns auf unsere christliche Werte.

Dann und wann ein gutes Wort,
das einem den Rücken stärkt
und aus seinen Verkrümmungen wieder aufrichtet.

Dann und wann ein gutes Wort,
das einen dazu ermutigt,
dem neuen Tag voller Zuversicht entgegen zu gehen.

Dann und wann ein gutes Wort,
dass das Leben auf unfassbare Weise
ein für alle Mal mit himmlischen Segen durchdringt.

(Christa Spilling-Nöker)

Wünsche allen eine besinnliche Adventszeit.

Liebe Grüße

Gabriele

Über Gabryon

Ich male mir mein Leben bunt. Wie der Wind… Vom Sternzeichen bin ich Wassermann und somit ein Luftzeichen. Ich bin praktisch und kreativ veranlagt und philosophiere gerne. Ich mag die Natur, Mensch und Tier. Meine Interessen sind sehr vielseitig und ich will es nicht darauf reduzieren, was ich besonders gerne mag. Das eine liegt mir an manchen Tagen mehr als das andere und ich habe es zumindest ausprobiert, um zu entscheiden, ob es für mich etwas ist oder nicht. Geht nicht, gibt es bei mir nicht. Es gibt immer Wege und Möglichkeiten, es zu tun oder zu lassen. Ich bin wie der Wind. Unterschätze nie die Kraft des Windes.
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu GEDANKEN ÜBER DIE ADVENTSZEIT UND ÜBER WEIHNACHTEN…..

  1. summerwind68 schreibt:

    Möge jeder nach seiner Facon selig werden.

    Wie auch immer man das Weihnachtsfest begehen mag, man soll es so tun, wie man es vom Herzen gerne tut und nicht weil etwas „erzwungen“ wird.

    Das Wertvollste ist wohl, dass man Menschen an seiner Seite hat, bei/mit denen man sich wohlfühlt. Das ist aber sicherlich nicht nur an Weihnachten so, aber ausschlaggebend um ein friedliches Fest zu feiern.

    Schöne Adventszeit, liebe Gabriele

    Lieben Gruß
    Claudia

    Gefällt 1 Person

  2. anita schreibt:

    Auch ich wünsche dir eine besinnliche Adventszeit…. LG Anita

    Gefällt 1 Person

  3. Eulencamperin schreibt:

    Advent – eine schöne und besinnliche Zeit.
    Es ist falsch, die (Vor-)Weihnachtszeit einfach zu ignorieren. Statt dessen sollte man sich an den Sinn des Weihnachtsfestes erinnern. Irrglaube ist es, wenn nur an schenken, fressen und saufen gedacht wird.
    Hektik beim Geschenke kaufen, einer will den anderen übertrumpfen. Das fängt schon beim schmücken an: alles muss blinken, leuchten, blitzen, mechanische Weihnachtsmelodien schrappen einem in den Ohren….
    Wo ist der Zauber der Weihnacht geblieben? WEIHnacht. Eine den Menschen geweihte Nacht.
    Zusammen sein, das Jahr noch einmal passieren lassen. Geht es uns nicht gut? Wir haben ein Dach über dem Kopf, ein Bett für unsere müden Knochen und täglich genug zu essen. Anderen geht es nicht so. Eben wie Maria und Joseph: keine richtige Unterkunft, kein bequemes Bett, keine vernünftige Mahlzeit.
    Und heute sind die Menschen so satt an allem, sie wissen nicht mehr was sie als Speise kredenzen sollen, zu verwöhnt der Gaumen. Geschenke müssen teuer sein, sonst gibt es Gemaule. Und wehe es ist nicht die Marke, „die alle haben“. Und weil die Feiertage für viele der Orgasmus des Konsumrausches ist, verzichten sie lieber auf Zufriedenheit, Gemütlichkeit, Zuwendung und Liebe. Ein Tannezweig mit einer Kerze ist auch ein schöner Adventschmuck. Schaut in das Licht einer flackernden (nicht LED-) Kerze und verliert Euch darin. Denkt über Dinge nach, die wichtig sind, die Euch Angst machen und ihr werdet merken, dass das Licht Euch Trost spendet und Hoffnung gibt. DAS ist Weihnachten.
    Ich wünsche b e s i n n l i c h e Vorweihnachtstage.
    LG Rika

    Gefällt 1 Person

  4. lesenbiene schreibt:

    Auch hier wünsche ich einen schönen 1.Advent.

    LG Biene

    Gefällt 1 Person

  5. Vegan-Century schreibt:

    Das hast du schön geschrieben! Danke und eine schöne, besinnliche Adventszeit wünsche ich dir. Eva

    Gefällt 1 Person

  6. Ilanah schreibt:

    Ich wünsch dir auf jedenfall eine schöne Adventszeit.

    Ich selbst entziehe mich allem, nichts wird geschmückt, nichts wird anders gemacht.
    Das „Fest“ findet für mich einfach nicht statt und das ist gut so.

    Gefällt 1 Person

    • Gabryon schreibt:

      Dankeschön, liebe Lilly. für mich ist und hat die Zeit, und das Fest, etwas Medatives.
      Dem Menschen sein Wille, ist sein Himmelreich und das sollte man respektieren.

      Ich wünsche Dir eine lichtvolle und glückliche Zeit.
      LG
      Gabriele

      Gefällt mir

      • Ilanah schreibt:

        Das hört sich gut an, liebe Gabriele.
        Ich würde mir wünschen, dass viel mehr Menschen einfach nach ihrem Gefühl gehen, und sich nicht dem immensen Druck beugen. Da wären viele wesentlich zufriedener, auch wenn die Weihnachtsmärkte und Geschäfte arge Einbußen hinnehmen müssten.
        Weihnachten als ganz normale Tage….eine herrliche Vorstellung.
        Ich wollte eigentlich immer zu dieser Zeit in ein muslimisches Land reisen, aber man sagte mir, dass dort der Rummel noch viel schlimmer sei als hier. Also meide ich Geschäfte, gehe nicht raus, Fernsehen und Radio bleiben eh aus und so komme ich gut über die Runden.
        Ich bin immer wieder erstaunt wieviele das total gut finden, wie ich das mache, bisher fanden es nur zwei oder drei seltsam.

        Naja, wie sagen die Rheinländer so schön „jeder Jeck ist anders“….grins..

        Gefällt 1 Person

  7. einfachtilda schreibt:

    Dir auch einen besinnliche Adventszeit ❤ Mathilda

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s