DER GUTE RAT AN DIESEM TAG:

Wenn ihr nur die liebt,
die euch lieben,
welchen Lohn könnt ihr dafür erwarten?
Tun das nicht auch die Zöllner?
Mt 5,46

Über Gabryon

Ich male mir mein Leben bunt. Wie der Wind… Vom Sternzeichen bin ich Wassermann und somit ein Luftzeichen. Ich bin praktisch und kreativ veranlagt und philosophiere gerne. Ich mag die Natur, Mensch und Tier. Meine Interessen sind sehr vielseitig und ich will es nicht darauf reduzieren, was ich besonders gerne mag. Das eine liegt mir an manchen Tagen mehr als das andere und ich habe es zumindest ausprobiert, um zu entscheiden, ob es für mich etwas ist oder nicht. Geht nicht, gibt es bei mir nicht. Es gibt immer Wege und Möglichkeiten, es zu tun oder zu lassen. Ich bin wie der Wind. Unterschätze nie die Kraft des Windes.
Dieser Beitrag wurde unter Der gute Rat abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu DER GUTE RAT AN DIESEM TAG:

  1. keinbisschenleise schreibt:

    Tellerrand schön und gut,
    aber manchmal ist auch das Maß voll und man kann keine Liebe geben, wenn nur Hass verbreitet wird.
    Das kann man auf alles beziehen, aber bestimmt nicht auf Menschen, die anderen die >Köpfe abschlagen.
    Sorry Gabriele, das ging mir eben grad durch den Kopf.

    Gefällt 1 Person

  2. lesenbiene schreibt:

    Wer liebt sollte keinen Lohn erwarten.

    Gefällt mir

  3. Sternenschimmer schreibt:

    Ich halte gerade die Luft an – denn ich bin auch nicht „vollkommen“, aber sooo „unvollkommen“ auch wieder nicht! *Kopf schüttle*
    Nein ich kann nicht alles und JEDEN lieben!

    Gefällt mir

    • Gabryon schreibt:

      Man muss auch nicht alles oder jeden lieben. Der Bibelspruch sagt ja nur: schaut auch Mal über den Tellerrand und beschränkt euch nicht „nur“ auf die Familie. LG, Gabriele

      Gefällt mir

  4. Eulencamperin schreibt:

    Nun, Jesus wollte damit sagen, dass man jeden Menschen lieben soll. Auch jene, von denen man keine „Gegenleistung“ dafür erhält: „Ihr sollt demnach vollkommen sein, wie euer himmlischer Vater vollkommen ist.“
    Sorry, aber bei manchen Typen muss ich auf meine eventuelle Vollkommenheit verzichten! Und ich denke, Gott wird es mir nachsehen….

    Gefällt 2 Personen

    • Gabryon schreibt:

      Liebe Rika, das steht nirgendwo in der Bibel, dass der Mensch vollkommen sein soll.Das interpretieren die Menschen selbst hinein. Dieser Bibelspruch fordert uns auf, nicht nur alleine die Familie zu lieben, sondern auch darüber hinaus, Gutes zu tun und das mit Liebe. Wir sollen uns nicht „nur“ auf die Familie beschränken, sondern über den Tellerrand hinausschauen und mit Liebe Gutes tun. LG, Gabriele

      Gefällt mir

      • Eulencamperin schreibt:

        Nun, ich schrieb nicht dass Jesus es verlangt hat. Es heißt: „also hat Gott die Menschen geliebt“ – und ich sage: Gott ist vollkommen und er möchte, dass wir ihm in diesem Punkt nacheifern. Auf jedenfall verlangt keiner die Bezahlung in barer Münze („Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist!“)

        Gefällt 1 Person

  5. suffski schreibt:

    DM oder schon Euros???
    LG 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s