Es ist was Eig’nes um die Liebe… Wenn einer eine gern hat…

Es ist was Eig’nes um die Liebe,
sie macht uns blind – sie macht uns blind.

Wenn einer eine gerne hat,
dann braucht sie gar nichts taugen,
trotz alledem, ein Ideal
ist sie in seinen Augen –
wenn eine einen gerne hat,
dann schätzt sie ihn am meisten,
da kann er noch so dämlich sein,
sie hält ihn für den Schläu’sten.
Wenn einer eine gerne hat
und sie ist achtundvierzig,
und sagt er: „Sie ist zwanzig alt,
und wer’s nicht glaubt, der irrt sich.“
Es ist was Eig’nes um die Liebe,
sie macht uns blind – sie macht uns blind.

Wenn einer eine gerne hat
und sie ist voller Mängel,
und sie betrügt ihn hint‘ und vorn,
er schwört: Sie ist ein Engel!
Wenn eine einen gerne hat
und sie kriegt täglich Hiebe,
dann ist sie trotzdem hoch beglückt –
sie denkt: Das ist die Liebe!
Wenn einer eine gerne hat
und sie hat schon ’ne Range,
dann sagt er: „Ach, so’n süßes Kind,
das wünscht‘ ich mir schon lange.“
Es ist was Eig’nes um die Liebe,
sie macht uns blind – sie macht uns blind.

Wenn einer eine gerne hat
und ist ein armer Schächer,
dann gibt er ihr den Käse hin
und er – er frisst die Löcher.
Wenn eine einen gerne hat,
kommt Spargel in die Töppe,
dann lutscht sie bloß den Stängel ab,
dann gibt sie ihm die Köppe.
Wenn einer eine gerne hat,
und sie hat solche Haxen, (ein recht großes Fußmaß andeutend)
dann sagt er doch: „Sie sind zu klein,
sie werden schon noch wachsen.“
Es ist was Eig’nes um die Liebe,
sie macht uns blind – sie macht uns blind.

Wenn einer eine gerne hat –
(lispelnd) sie lispelt systematisch,
dann sagt er: „Geh‘ zur Bühne, Kind,
du redest so dramatisch.“ –
Wenn eine einen gerne hat,
die Sache ist nicht ohne,
dann gibt sie ihm den Schweinekopf
und sie frisst die Zitrone.
Wenn einer eine gerne hat
und er sieht sie Zöpfe flechten,
die kann sie auch in ’n Nachttisch leg’n,
er schwört: Es sind die echten.
Es ist was Eig’nes um die Liebe,
sie macht uns blind – sie macht uns blind.

Wenn einer eine gerne hat,
die latscht wie eine Ente,
dann sagt er trotzdem: „Wie graziös,
wenn ich das nur so könnte!“
Wenn eine einen gerne hat
mit einer Riesenglatze –
und jeder sieht: Die Haare fehl’n,
dann schwört Sie doch: „Er hat se.“
Wenn einer eine gerne hat
dann kann sie gut verknusen,
dann kann sie auch ’nen Buckel hab’n,
er schwört: „Es ist ein Busen.“
Es ist was Eig’nes um die Liebe,
sie macht uns blind – sie macht uns blind.

Otto Reutter

Werbeanzeigen

Über Gabryon

Ich male mir mein Leben bunt. Wie der Wind… Vom Sternzeichen bin ich Wassermann und somit ein Luftzeichen. Ich bin praktisch und kreativ veranlagt und philosophiere gerne. Ich mag die Natur, Mensch und Tier. Meine Interessen sind sehr vielseitig und ich will es nicht darauf reduzieren, was ich besonders gerne mag. Das eine liegt mir an manchen Tagen mehr als das andere und ich habe es zumindest ausprobiert, um zu entscheiden, ob es für mich etwas ist oder nicht. Geht nicht, gibt es bei mir nicht. Es gibt immer Wege und Möglichkeiten, es zu tun oder zu lassen. Ich bin wie der Wind. Unterschätze nie die Kraft des Windes.
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Es ist was Eig’nes um die Liebe… Wenn einer eine gern hat…

  1. keinbisschenleise schreibt:

    *sing….die Liebe, die Liebe, ist eine Himmelsmacht 😉

    Gefällt mir

  2. giselzitrone schreibt:

    Wunderschönes Gedicht wünsche eine gute neue Woche lieber Gruß Gislinde

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s