URLAUB ADE´…. Teil I

Image and video hosting by TinyPic

Hallo liebe Freunde, nun ist der Urlaub vorbei und es bleiben Erinnerungen an Schönes, Abenteuerliches und weniger Erfreuliches. Schön war der Urlaub in Polen, in der Hauptstadt von Ermland und Mazuren, in Olsztyn (Allenstein). Schön und erfreulich waren die Begegnungen mit den Menschen dort. Weniger schön und weniger erfreulich war das Check-in in Bydgoszcz (Bromberg), durch die Fluggesellschaft Ryanair. Abenteuerlich war die Rückfahrt vom Flughafen Weeze nach Krefeld.
Image and video hosting by TinyPic

Die Universitätsstadt Kortowo in Olsztyn (Luftaufnahme Wikipedia)

Image and video hosting by TinyPicSchwäne auf einem der Seen

Der Wettergott meinte es besonders gut, denn wir hatten Sonne pur. Bis zu 40 Grad im Schatten und das die ganzen 3 Wochen am Stück! Wir, meine Tante und ich, wohnten die 3 Wochen bei einer polnischen Familie in Olsztyn. Ich kannte die Leute nicht und meine Tante hatte die Hausherrin, die Gastgeberin, vor 52 Jahren das letzte mal gesehen. Sie war ihre Arbeitskollegin. Aber das ist nicht meine Geschichte.

Meine Geschichte beginnt mit der Ankunft in Bydgoszcz. Nach einem ca. 1 ½ stündigen Flug waren wir in Bydgoszcz auf dem dortigen Flughafen gelandet. Natürlich hatten wir kein polnisches Geld mit und wollten ein paar Euros in Zlotys umwechseln aber die Wechselstube hatte kurz vorher geschlossen und nach etlichen Rückfragen war es fraglich ob sie an dem Tag wieder öffnet. Ohne Geld, ausgesetzt am Flughafen! Ich hatte bei einer Bediensteten vom Flughafen versucht ein paar Euros umzutauschen. Die hatte aber nur 7,00 Zlotys (ca. 2,00 €) bei sich. Aber für eine Busfahrt zum Bahnhof hätte es gereicht. Wir mussten aber weiter nach Olsztyn. Eine sehr nette, junge Angestellte organisierte für uns ein Taxi. Nach einigen Verhandlungen mit dem Taxifahrer haben wir uns entschlossen die 240 Kilometer mit dem Taxi nach Olsztyn zu fahren. Die Kosten: 100 € und eine bequeme Fahrt in einem älterem Mercedes. Wir hatten die Hoffnung diese Strecke in 2 ½ Stunden zu schaffen aber in Polen gibt es keine Autobahnen und die Bundesstrassen sind sehr befahren. Also aus den erhofften 2 ½ Stunden sind es 4 geworden. Um ca. 17:00 Uhr haben wir unser Ziel erreicht und wir wurden schon sehnlichst von unserer Gastfamilie, einem alten Ehepaar, erwatet.Image and video hosting by TinyPic
Eine der wunderschönen alten Alleen

Die Begrüßung war sehr herzlich und überschwänglich. Es gab viel zu erzählen. Bei einem sehr guten Essen, ging der Abend viel zu schnell vorbei. Wir wollten in ein Hotel aber für unsere Gastfamilie war es selbstverständlich, dass wir bei ihnen übernachteten. Ruck zuck war alles geklärt und die Schlafplätze eingerichtet. Es sollte nur die eine Nacht werden und wie das Leben so spielt, es sind 3 Wochen geworden. 3 tolle Wochen! 3 Wochen mit vielen liebevollen und herzlichen Menschen, mit Aktivitäten aber auch mit viel Ruhe und gutem Essen. Es war kein Problem für sie, uns für diese Zeit in ihr Leben auf 45 qm, zu integrieren. War zwar alles ein wenig beengend aber die Gastfreundlichkeit machte alles wett! Wir haben die ganze Familie kennengelernt. Kinder, Enkelkinder, Urenkel, Schwiegersöhne und Schwiegertöchter, Neffen, Nichten, Cousinen, Freunde, Nachbarn und, und, und… und alle waren sehr freundlich, großzügig und herzlich.Image and video hosting by TinyPic
Das Grunwald-Denkmal, vor genau 600 Jahren fand dort eine Schlacht mit den Kreuzrittern statt.

Jeden Morgen bin ich nach dem Frühstück, mit dem 85 Jahre alten Hausherrn, ca. 6 – 8 km spazieren gegangen. Der alte Herr war richtig fit. Ich dagegen habe mir die Füße wundgelaufen. Abschürfungen und Blasen, sogar unter den Fußsohlen, waren an der Tagesordnung. Also Blasengelpflaster sind eine tolle Erfindung! Zuletzt wusste ich nicht mehr welche von den mitgebrachten 3 paar Schuhen ich noch tragen konnte. Punkt halb neun marschierten wir los. Marschieren ist schon richtig, denn strammes Gehen war angesagt!

Teil II folgt…
Wünsche ALLEN einen schönen Sonntagabend.
LG
Gabriele

Advertisements

Über Gabryon

Ich male mir mein Leben bunt. Wie der Wind… Vom Sternzeichen bin ich Wassermann und somit ein Luftzeichen. Ich bin praktisch und kreativ veranlagt und philosophiere gerne. Ich mag die Natur, Mensch und Tier. Meine Interessen sind sehr vielseitig und ich will es nicht darauf reduzieren, was ich besonders gerne mag. Das eine liegt mir an manchen Tagen mehr als das andere und ich habe es zumindest ausprobiert, um zu entscheiden, ob es für mich etwas ist oder nicht. Geht nicht, gibt es bei mir nicht. Es gibt immer Wege und Möglichkeiten, es zu tun oder zu lassen. Ich bin wie der Wind. Unterschätze nie die Kraft des Windes.
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu URLAUB ADE´…. Teil I

  1. powerfjord schreibt:

    Das scheint ja, nach den Bildern zu urteilen, ein toller Urlaub gewesen zu sein.
    Hast du dich gut erholt?

    Freu mich schon auf den 2ten Teil von den Bildern, so nun wünsche ich dir noch einen schönen Abend, gleichzeitig einen guten Start in die neue Woche, ja, das alles in einem Satz, da kenn ich nix. :))
    LG
    Chrisi

    Gefällt mir

    • Gabryon schreibt:

      Ja, Chrisi,

      es war ein sehr schöner Urlaub. Und Bilder folgen auch noch.
      Ich wünsche Dir auch einen schönen Abend und natürlich auch einen guten Start in die neue Woche.

      LG
      Gabriele

      Gefällt mir

  2. lesenfrau schreibt:

    Liebe Gabriele,

    einen tollen Urlaub konntest Du verleben, ich bin schon zweimal in Polen zur Kur gewesen, auf eigene Kosten. Die Lebensgefährtin meines Vaters ist in Schlesien geboren, damals war es ja noch deutsch und Anfang der fünfziger Jahre sind sie geflohen. Nun hatten wir unsere Kur in der Nähe ihres Geburtsortes und haben ihr Dorf besucht, alles verfallen, alt und baufällig. sie hat noch eine Nachbarin getroffen und die Wiedersehensfreude war groß. Die Frau hatte so wenig und hat uns noch bewirtet, das hat mich sehr bewegt und natürlich haben wir ihr etwas als Geschenk dagelassen. Ich hatte oftmals den Eindruck, die Zeit in den Dörfern ist stehengeblieben, was man von den größeren Städten nicht sagen kann, auf den weiteren verlauf Deiner Geschichte bin ich gespannt, lieben Gruß von Biene

    Gefällt mir

    • Gabryon schreibt:

      Liebe Biene,

      es war ein schöner Urlaub. Und Du hast Recht, in manchen Dörfern sieht es aus, als ob die Zeit stehen geblieben wäre. Aber es ist auch sehr viel gebaut worden, sowohl auf dem Lande als auch in den Städten. Auf den Dörfern, war ich von den vielen Störchen beeindruckt. Es ist das größte Gebiet in Europa, wo die Störche sich im Sommer aufhalten. Man sagt, wenn man einen Storch fliegen sieht, bringt es Glück.

      Ich wünsche Dir einen schönen Sonntagabend.

      Herzliche Grüße
      Gabriele

      Gefällt mir

  3. gelschter User schreibt:

    Liebe Gabriele,
    ein schöner Bericht, der Lust auf mehr macht.
    Wir hatten ja schon über Deinen Urlaub gesprochen, danach habe ich mal etwas im Net gestöbert.
    In Olsztyn gibt es ja viele alte und historische Bauten, zB. die gotische St.-Jakobus-Kirche oder das „hohe Tor“, ein Backsteinbau aus dem 14ten Jahrhundert.
    Es ist schon wirklich beeindruckend und so manches Relikt aus vergangenen Zeiten birgt Geschichte und Geschichten in sich…
    Ich freue mich schon auf die Fortsetzung Deines Urlaub-Reise-Berichtes.

    K-B-D und ganz liebe Grüße von Rika

    Gefällt mir

    • Gabryon schreibt:

      Liebe Rika,

      in der Jakobus Kirche bin ich getauft worden, zur Kommunion und zur Firmung gegangen. Auch im Kirchenchor habe ich gesungen und meine Eltern sind in dieser Kirche getraut worden.

      In dem Video, das ich gemacht habe, ist mehrmals das „hohe Tor“ zu sehen.

      Ich wünsche Dir einen schönen Sonntagabend.

      K-B-D
      Gabriele

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s