Warum erklärst du’s nicht…, Johann Wolfgang von Goethe

Person, Mensch, Kind, Mädchen, Kleid, Hut, Sommer, Weg

„Warum erklärst du’s nicht und lässt sie gehn?“
Geht’s mich denn an, wenn sie mich nicht verstehn?

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

DER GUTE RAT AN DIESEM TAG:

Talente ohne Tugend
sind Sklaven ohne Herren:
Sie können sich nicht gut benehmen
und sind zu allem fähig.

aus China

Veröffentlicht unter Der gute Rat | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Ins holde Leben…, Johann Wolfgang von Goethe

Sommerlilie, Lebenslust, Blumen

Ins holde Leben wenn dich Götter senden,
Genieße wohlgemut und froh!
Scheint es bedenklich, dich hinaus zu wenden,
Nimm dir’s nicht übel: Allen scheint es so.

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

DER GUTE RAT AN DIESEM TAG:

Jeden Tag ein Fluch
erhöht das Glück und die Lebensdauer.
Zitat aus China

Veröffentlicht unter Der gute Rat | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Den hoch bestandnen Föhrenwald…, Johann Wolfgang von Goethe

Wald, Brücke, Steg, Holzsteg, Alt, Natur, Herbst

Den hoch bestandnen Föhrenwald
Pflanzt‘ ich in jungen Tagen,
Er freut mich so! – ! – ! – Man wird ihn bald
Als Brennholz niederschlagen.

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

DER GUTE RAT AN DIESEM TAG:

Kalter Tee und kalter Reis mögen noch hingehen,
aber kalte Worte sind nicht zum Ausstehen.
aus China

Veröffentlicht unter Der gute Rat | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Was wir denn sollen…, Johann Wolfgang von Goethe

Eine Idylle, Albert Tschautsch (1843 – 1922)

„Was wir denn sollen,
Sag‘ uns, in diesen Tagen?“
Sie machen, was sie wollen,
Nur sollen sie mich nicht fragen.

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

DER GUTE RAT AN DIESEM TAG:

Aus gutem Eisen macht man keine Nägel,
aus guten Männern keine Soldaten.
aus China

Veröffentlicht unter Der gute Rat | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Hab‘ ich gerechter Weis‘ verschuldet…, Johann Wolfgang von Goethe

Blumen, Blumenstrauß, Frühling, Frühlingsblumen

Hab‘ ich gerechter Weis‘ verschuldet
Diese Strafe in alten Tagen?
Erst hab‘ ich’s an den Vätern erduldet,
Jetzt muss ich’s an den Enkeln ertragen.

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

DER GUTE RAT AN DIESEM TAG:

Wer einen Tag glücklich sein will,
der trinke!
Wer eine Woche glücklich sein will,
schlachte ein Schwein!
Wer ein Jahr glücklich sein will,
heirate!
Wer immer glücklich sein will,
der werde Gärtner!
Spruch aus China

Veröffentlicht unter Der gute Rat | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

ENTSCHLEUNIGEN, RELAXEN, PAUSIEREN …

Liebe Freunde und Leser,

bis Ende Mai werde ich mehrere kleine Pausen vom PC und Internet machen, was nicht heißen soll, dass ich nicht hin und wieder reinschauen werde, um eventuelle Kommentare zu beantworten, oder um Eure Beiträge zu lesen.

Meine Beiträge werden wie gewohnt weiter erscheinen, denn ich habe vorgearbeitet und diese voreingestellt. Also muss keiner etwas vermissen.

Ich wünsche ALLEN eine gute und glückliche Zeit. Bleibt gesund und sorgenfrei –

und ich verabschiede mich mit den Worten von Elizabeth Barret Browning:

„Nichts bringt uns auf unserem Weg besser voran, als eine Pause.“

Eure

Gabriele

Rosenknospe

Rosenknospe

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , | 17 Kommentare

Ich hör‘ es gern…, Johann Wolfgang von Goethe

Frühling, Blume, Mädchen, Augen, Gelb, Grün, Kinder

Ich hör‘ es gern, wenn auch die Jugend plappert,
Das Neue klingt, das Alte klappert.

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

DER GUTE RAT AN DIESEM TAG:

Es ist viel später,
als du denkst.
aus China

Veröffentlicht unter Der gute Rat | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Nichts vom Vergänglichen…, Johann Wolfgang von Goethe

Romantisch, Tunnel, Geschichte, Herbst, Rosen

Nichts vom Vergänglichen,
Wie’s auch geschah!
Uns zu verewigen,
Sind wir ja da.

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

DER GUTE RAT AN DIESEM TAG:

Auch der Elefant verwickelt sich in ein Frauenhaar.
aus China

Veröffentlicht unter Der gute Rat | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Hör‘ auf doch…, Johann Wolfgang von Goethe

Blütezeit, Jugendzeit, Generation, Jugendalter

Hör‘ auf doch, mit Weisheit zu prahlen, zu prangen,
Bescheidenheit würde dir löblicher stehn:
Kaum hast du die Fehler der Jugend begangen,
So musst du die Fehler des Alters begehn.

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

DER GUTE RAT AN DIESEM TAG:

Frühlingswetter ändert ständig das Gesicht.
aus China

Veröffentlicht unter Der gute Rat | Verschlagwortet mit , , | 10 Kommentare

Von heiligen Männern …, Johann Wolfgang von Goethe

Buddha, Beten, Meditieren, Buddhismus, Religion, Asien

Von heiligen Männern und von weisen
Ließ‘ ich mich recht gern unterweisen,
Aber es müsste kurz geschehn,
Langes Reden will mir nicht anstehn:
Wornach soll man am Ende trachten?
Die Welt zu kennen und sie nicht verachten.

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

DER GUTE RAT AN DIESEM TAG:

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
aus China

Veröffentlicht unter Der gute Rat | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Liebe leidet nicht Gesellen…, Johann Wolfgang von Goethe

Tropfen, Wassertropfen, Wellen, Nass, Wasser

Liebe leidet nicht Gesellen,
Aber Leiden sucht und hegt sie;
Lebenswoge, Well‘ auf Wellen,
Einen wie den andern trägt sie.

Einsam oder auch selbander,
Unter Lieben, unter Leiden,
Werden vor- und nacheinander
Einer mit dem andern scheiden.

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen