WENN MIR MAL EIN MALHEUR PASSIERT…

Wenn mir Mal ein Malheur passiert,
Ich weiß, so bist du sehr gerührt.
Du denkst es wäre doch fatal,
Passierte dir das auch einmal.
Doch weil das böse Schmerzensding
Zum Glück an dir vorüberging,
So ist die Sache anderseits
Für dich nicht ohne allen Reiz.
Du merkst, daß die Bedaurerei
So eine Art von Wonne sei.

Wilhelm Busch

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

DER GUTE RAT AN DIESEM TAG:

Du musst nicht anderen gefallen
und auch nicht jedem Recht tun.

Veröffentlicht unter Der gute Rat | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

STREBST DU NACH DES HIMMELS FREUDE…

Strebst du nach des Himmels Freude
Und du weißt’s nicht anzufassen,
Sieh nur, was die andern Leute
Mit Vergnügen liegen lassen.

Dicke Steine, altes Eisen
Und mit Sand gefüllte Säcke
Sind den meisten, welche reisen,
Ein entbehrliches Gepäcke.

Laß sie laufen, laß sie rennen;
Nimm, was bleibt, zu deinem Teile.
Nur was sie dir herzlich gönnen,
Dient zu deinem ew’gen Heile.

Wilhelm Busch

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

DER GUTE RAT AN DIESEM TAG:

Nur weil du nützlich bist,
bist du nicht unbedingt unentbehrlich.

Veröffentlicht unter Der gute Rat | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

GERNE WOLLT IHR GUTES GÖNNEN…

Gerne wollt ihr Gutes gönnen
Unserm Goethe, unserm Schiller,
Nur nicht Meier oder Müller,
Die noch selber lieben können.

Denn durch eure Männerleiber
Geht ein Konkurrenzgetriebe,
Sei es Ehre, sei es Liebe;
Doch dahinter stecken Weiber.

Wilhelm Busch

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

DER GUTE RAT AN DIESEM TAG:

Manchmal ist das Gute was man tut,
nicht gut.

Veröffentlicht unter Der gute Rat | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

GESTERN WAR IN MEINER MÜTZE…

Gestern war in meiner Mütze
Mir mal wieder was nicht recht;
Die Natur schien mir nichts nütze
Und der Mensch erbärmlich schlecht.

Meine Ehgemahlin hab ich
Ganz gehörig angeplärrt,
Drauf aus purem Zorn begab ich
Mich ins Symphoniekonzert.

Doch auch dies war nicht so labend,
Wie ich eigentlich gedacht,
Weil man da den ganzen Abend
Wieder mal Musik gemacht.

Wilhelm Busch

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

DER GUTE RAT AN DIESEM TAG:

Versuche,
aus allem das Beste zu machen.

Veröffentlicht unter Der gute Rat | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

ALS ER NOCH KRAUSE LOCKEN TRUG,

Als er noch krause Locken trug,
War alles ihm zu dumm,
Stolziert daher und trank und schlug
Sich mit den Leuten herum.

Die hübschen Weiber schienen ihm
Ein recht beliebtes Spiel;
An Seraphim und Cherubim
Glaubt er nicht sonderlich viel.

Jetzt glaubt er, was der Pater glaubt,
Blickt nur noch niederwärts,
Hat etwas Haar am Hinterhaupt
Und ein verprömmeltes Herz.

Wilhelm Busch

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

DER GUTE RAT AN DIESEM TAG:

Ewiges Misstrauen
zerstört letztendlich alles.

Veröffentlicht unter Der gute Rat | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare